Sonntag, 13. Mai 2012

Katholikentag: Everything goes - außer gregorianische Messe


Auf dem Katholikentag in Mannheim gibts so ziemlich alles, Hauptsache selbst gemacht, denn Heilig, heilig, heilig ist die Kreativität!

Keinen Platz im Programm fand - logischerweise - eine gregorianische Messe am Morgen des 19. Mai. Eine weitere gregorianische Messe am Freitag, 18. Mai wurde nicht unter Gottesdienste eingetragen. Wenns um Gregorianik geht hört die Freiheit offenbar auf - na ja, die gregorianische Messe ist ja auch nicht spontan und selbst gemacht sondern hat eine Tradition von mehr als 1000 Jahren - geht also gar nicht.

Hierzu eine Stellungnahme von Herr Pfarrer Jolie - deutlich versöhnlicher als ich:

Am Samstag, 19.05., wird unsere Männerschola St. Michael auf dem Katholikentag ein gregorianisches Choralhochamt singen (Maria-Hilf-Kirche im Stadtteil Almenhof, August-Bebel-Str. 47, 68199 Mannheim).
Trotz mehrfacher und direkt an die höchste Stelle gerichteter Bitten war es nicht möglich, diese Heilige Messe im Katholikentagsprogramm mit seinen 1200 Veranstaltungen unterzubringen – und dies ohne Angabe von Gründen. Ist das der Dialogstil, der im Vorfeld des Katholikentags mit gigantischem Medienaufwand in Szene gesetzt werden soll? Merken die Verantwortlichen nicht, wie sie sich durch ein solches Vorgehen in den Augen vieler Beobachter unglaubwürdig machen? Zur Vermeidung von Missverständnissen sei gesagt: Niemals darf die Heilige Messe kirchenpolitisch instrumentalisiert werden. Es ist aber schon zu fragen, wie es gelingen soll, die überlieferte Messe – so wie es vom Papst gewünscht wird – als normalen Bestandteil des kirchlichen Lebens anzusehen, wenn die Verantwortlichen in dieser Weise mit ihr verfahren.
 Dennoch oder gerade deshalb lade ich Sie herzlich ein, ein Zeichen der Verbundenheit zu setzen und nach Möglichkeit an dieser Heiligen Messe teilzunehmen. 
Vergessen wir nicht: Das geduldige und beharrliche Ertragen von Widerständen, Anschuldigungen und Verleumdungen hat nicht wenigen Christen den Weg in den Himmel geebnet. Bitterkeit, Unversöhnlichkeit oder der Wunsch, mit gleicher Münze heimzuzahlen sind menschlich verständlich. Sie waren aber niemals der Weg zur Heiligkeit.

Ich bitte Euch die Information für diese Heiligen Messen zu verlinken bzw. sie bekannt zu machen. Auch wer kein Freund der gregorianischen Messe ist kann ja zumindest was gegen gezielte Diskriminierung haben.


Hl. Messen im außerordentlichen Ritus anlässlich des Mannheimer Katholikentages:

Freitag, *18.5.12, 18.00h*, zelebriert P. Bernward Deneke von der Petrusbruderschaft ein levitiertes Hochamt.

Samstag, *19.5.12, 9.00h*zelebriert Pfr. Hendrick Jolie / Priesternetzwerk ebenfalls ein Hochamt.

Zelebrationsort ist an beiden Tagen die Maria-Hilf-Kirche im Stadtteil Almenhof (August-Bebel-Str. 47, 68199 Mannheim).

Kommentare:

  1. Was erwartest Du?
    Der Barde Zollitsch wird an eine Eiche gekettet seine Ode an den Gott des Aufbruchs deklamieren.
    Da ist kein Platz für Wichtiges.
    Ich habe Deine Bekanntmachung bekannt gemacht.

    Liebe Grüße
    Freiburgbärin
    http://blog.freiburgbaerin.eu

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, nachdem ich schon im ersten Jahr nach meiner Bekehrung gegen die katholischen Gummiwände lief hoffe ich zwar immer mal was anderes, da es mir aber in unserem "kleinen gallischen Dorf, das tapfer Widerstand leistet" ganz gut geht schmerzt die Ablehnung via Gummiwand nicht mehr so.

    AntwortenLöschen
  3. jolie camillo gefällt das...

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe die Termine in meinen Blog veröffentlicht. Quo vadis katholische Kirche in Deutschland?

    AntwortenLöschen
  5. Ich desgleichen.
    Jetzt erst recht!

    AntwortenLöschen